Kontakt
BGR Haustechnik
Hohle Straße 15
59457 Werl
Homepage:www.bgr-haustechnik.de
Telefon:02922 958431
Fax:02922 911542

Pellet­preis im Sep­tember stabil günstig

Unter­schied­liche Preis­bewe­gun­gen in den Regionen

Text und Grafiken: Deutsches Pelletinstitut GmbH und DEPV

Der bundes­weite Preis für Holz­pellets bleibt im Sep­tem­ber sta­bil, wie der Deutsche Energie­holz- und Pellet-Ver­band e.V. (DEPV) berichtet. Eine Tonne (t) der Press­linge kostet durch­schnitt­lich 223,37 EUR (Abnahme 6 t) und damit 0,2 Prozent we­niger als im Au­gust. Die Ten­denz zeigt sich in den Regionen aller­dings un­ein­heit­lich: Anders als in Süd­deutsch­land hat der Preis im Norden/Osten und in der Mitte der Republik an­gezogen.

Der Bundes­preis für Pellets liegt 7,7 Prozent unter dem von Sep­tember 2019. Um­gerech­net ent­spricht das einem Kilo­preis von 22,34 Cent und einem Preis pro Kilo­watt­stunde (kWh) Wär­me von 4,47 Cent. Heizöl ist eben­falls weiter im Preis ge­sun­ken – daher besteht ein Preis­nach­teil von 19,8 Prozent. Der Preis­vor­teil zu Erd­gas beziffert sich auf knapp 27 Prozent.

„Es zeigt sich aktuell wieder ein­mal sehr gut, dass sich der Preis für Pellets aus­schließ­lich nach Markt­mecha­nismen bil­det, die im Wesent­lichen durch den Holz­preis ge­steuert wer­den“, erläutert DEPV-Geschäfts­führer Martin Bentele. „Die Verfüg­barkeit von Holz­pellets in Deutsch­land ist sehr hoch, so dass wir wie immer gut versorgt in die Heiz­saison gehen.“

Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

Regional­preise

Beim Preis für Holz­pellets erge­ben sich im Sep­tember 2020 regional folgende Unter­schiede (Abnahmemenge 6 t): In Süd­deutsch­land sind Pellets mit 221,29 EUR/t am günstigsten und im Ver­gleich zu August im Preis gesunken. In Mittel- bzw. Nord-/ Ost­deutsch­land ist der Preis auf 223,88 EUR/t bzw. 226,31 EUR/t gestiegen.

Größere Mengen (26 t) werden im Sep­tem­ber 2020 zu folgenden Konditionen gehan­delt: Süd: 208,94 EUR/t, Mitte: 209,01 EUR/t, Nord/Ost: 213,60 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index

Der DEPV-Preis­index wird seit 2011 im Monats­rhythmus ver­öffent­licht. Er bezeichnet den Durch­schnitts­preis in Deutsch­land für eine Tonne Pellets der Qualitäts­klasse ENplus A1 (Ab­nahme 6 t lose ein­ge­blasen, Lieferung im Um­kreis 50 km, inkl. aller Ne­ben­kosten und MwSt.). Für den DEPV er­hebt das Deut­sche Pellet­institut (DEPI) den Pellet­preis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang